» » » » » Pioniergeist - wir sind erster Hersteller der Branche mit einer ETA für ein Polycarbonat-Bausystem für Wand und Dach

Pioniergeist - wir sind erster Hersteller der Branche mit einer ETA für ein Polycarbonat-Bausystem für Wand und Dach

08.08.2019 11:00 Uhr

Europaweite Rechtssicherheit bietet die Rodeca GmbH nun mit einer Europäischen Technischen Bewertung (European Technical Assessment, kurz: ETA) für Wand- und Dachsysteme aus Polycarbonat. Die ETA ist eine Produktbewertung auf europäischer Ebene.

Rodeca LBE mit Europäisch Technischer Bewertung (ETA)

Europaweite Rechtssicherheit bietet die Rodeca GmbH nun mit einer Europäischen Technischen Bewertung (European Technical Assessment, kurz: ETA) für Wand- und Dachsysteme aus Polycarbonat.

ETA als Ersatz der Allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung 

Die ETA ist eine Produktbewertung auf europäischer Ebene und zum Teil mit nationalen Zulassungsverfahren gleichzusetzen. So hat Rodeca als erster Hersteller, gemeinsam mit dem DIBT, ein European Assessment Document (kurz EAD) erstellt, welches als Grundlage für unsere ETA dient. Der für Deutschland vorgeschriebene Verwendbarkeitsnachweis (AbG) liegt ebenfalls auf Grundlage der ETA vor.

„Für Rodeca als international agierendes Unternehmen, ist die ETA eine Chance auf die unterschiedlichen nationalen Anforderungen in den einzelnen Ländern einheitlich zu reagieren. Mit der ETA, der zugehörigen CE Kennzeichnung und Leistungserklärung geben wir unseren nationalen und internationalen Kunden ein europaweit anerkanntes Dokument und stärken damit die Position von allen Beteiligten, sagt Herr Donk.

Pioniergeist  - erster Hersteller der Branche mit einer ETA für ein Polycarbonat-Bausystem für Wand und Dach

Rodeca hat als erster Hersteller von Polycarbonat-Paneelen ein European Assessment Document „EAD“ erarbeitet um auf dieser Grundlage ein European Technical Assessment „ETA“ zu erhalten. Damit setzt Rodeca erneut Maßstäbe. Aufbauend auf der Pionierarbeit von Rodeca können nun auch andere Hersteller auf der Basis dieser EAD eine ETA beantragen. „Wir sind natürlich besonders stolz, dass wir der erste und einzige Hersteller sind der eine ETA für ein lichtdurchlässiges Dach- und Fassadenbausystem aus Polycarbonat (PC) hat, welches europaweit geregelt ist“, sagt Herr Conterno. 

CE Kennzeichnung dank ETA 

Auf Grundlage der ETA dürfen wir als einziger Hersteller unser lichtdurchlässiges Dach- und Wandbausystem aus Polycarbonat CE kennzeichnen. Das CE Kennzeichen ist mittlerweile ein international anerkanntes Qualitätssiegel, das hoffentlich den europaweiten, aber auch internationalen Warenverkehr für alle Beteiligten einfacher macht. 

Hintergrund

„Die Europäische Technische Bewertung (ETA) bietet ein europaweit einheitliches, unabhängiges Verfahren zur Bewertung der wesentlichen Leistungsmerkmale eines Bauproduktes. Rechtsgrundlage des ETA-Verfahrens ist die Verordnung (EU) Nr. 305/2011 (Bauproduktenverordnung). Das ETA-Verfahren ermöglicht die CE-Kennzeichnung von Bauprodukten, für die keine harmonisierte Norm vorliegt. Mit der ETA kann das Produkt dennoch frei auf dem europäischen Markt gehandelt werden. Liegt bereits eine harmonisierte Norm vor, können über die ETA zusätzliche wesentliche Merkmale in die CE-Kennzeichnung aufgenommen werden, die in der Norm fehlen oder für die die Norm kein geeignetes Prüfverfahren vorsieht. In der ETA werden zunächst das Bauprodukt und dessen Verwendungszweck beschrieben. Danach werden die wesentlichen Merkmale aufgeführt und in Bezug auf die geprüfte Leistung festgehalten. Schließlich wird das anwendbare System zur Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit des Produktes (AVCP-System) angegeben. Das ETA-Verfahren ist an ein „System zur Bewertung und Überwachung der Leistungsbeständigkeit“ des Bauproduktes gekoppelt. Diese Systeme umfassen mindestens eine regelmäßige werkseigene Produktionskontrolle durch den Hersteller. Je nach Sicherheitsrelevanz des Produktes sind zusätzlich unabhängige Stellen einzubeziehen." Quelle DIBT